Solarwechselrichter

Solarwechselrichter, auch Netzeinspeiser genannt, wandeln den solaren Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom um. Wechselrichter verfügen inzwischen über sehr hohe Wirkungsgrade von bis zu 98%. Außerdem sind Sicherheitseinrichtungen und ggf. auch ein Display zum Ablesen der aktuellen Betriebsdaten im Gerät enthalten.
Fortschrittliches Design macht manche Geräte mittlerweile zu echten Schmuckstücken.

In Wohnhäusern installieren wir Wechselrichter meistens im Keller, da dort Temperaturen herrschen, die das Gerät schonen und weil dort eine einfache und schnelle Sichtkontrolle möglich ist. Eine geringe Geräuschentwicklung muss bei der Standortwahl berücksichtigt werden.

Solarmodule und Wechselrichter sind über spezielle Solarkabel verbunden, die hohen Ansprüchen in Bezug auf elektrische Sicherheit, Temperatur- und UV-Beständigkeit genügen. Ihre Verlegung kann in einem ungenutzten Kaminzug, aber auch in einem unauffälligen Schutzrohr über die Fassade erfolgen.

Lässt sich im Keller kein geeigneter Montageort finden, können die Geräte auch unter dem Dach montiert werden, wenn dort die Umgebungstemperatur nicht zu hoch wird. Viele Gerätetypen dürfen sogar im Freien installiert werden. Es sollte dann jedoch immer ein Schutz gegen direkte Sonne und Schlagregen vorhanden sein.

Auch bei Wechselrichtern gilt: ENERGOSSA wählt für Ihre Solarstromanlage nur hochwertige und zuverlässige Geräte aus, die sich im Einsatz bewährt haben. Das sichert hohe Solarerträge und damit die Rentabilität Ihrer Investition.

Sitemap
ENERGOSSA Tel.
0761 / 47 97 63-0