Vergütung nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz

Seit der Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist die erzeugte Solarstrommenge in Deutschland rapide gestiegen:
Bundesweit sind Ende 2016 Solarstromanlagen mit der Gesamtleistung von rund 41.200 Megawatt installiert. Dies entspricht der Leistung von 29 großen Atomkraftwerksblöcken!
Zwar liefern Photovoltaik-Anlagen naturgemäß nicht rund um die Uhr Strom, sie decken aber bereits heute mehr als 6,5% des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland. Ziel unserer Branche ist es, diesen Anteil bis 2030 auf mindestens 20% zu steigern.

Die sich rasch verbreitenden Stromspeicher ermöglichen die Bereitstellung von Solarstrom auch nachts.

Mit dem EEG sind die Stromnetzbetreiber dazu verpflichtet, den Strom aus erneuerbaren Energieanlagen vorrangig abzunehmen und zu einem bundesweit einheitlichen und für 20 Jahre fixierten Tarif zu vergüten.

___________________________________________________________

Weitere aktuelle Informationen zum Thema Förderung von Solarstromanlagen finden Sie unter www.solartechnikberater.de.

Steigen Sie jetzt ein in die solare Stromerzeugung!